Herzlich Willkommen

Gebäude der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen

in der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen mit ca. 60.000 Medien. Auf unserer Homepage bieten wir viele Service-Leistungen: Katalog & Leserkonto, Onleihe, Downloads & Linksammlungen sowie Services für unsere Bildungspartner, incl. Medienzentrum. Hier möchten wir auch über Aktuelles und Veranstaltungen informieren oder Sie stöbern in unserem Blog.

Aber am schönsten ist es natürlich in den Räumen unserer Bibliothek! Kommen Sie vorbei, Leserausweis und Ausleihe sind kostenlos.

Wegen der Personalversammlung der Stadt Gunzenhausen ist die Bücherei am

Mittwoch, 31. Mai 2017 von 14 bis 17 Uhr geschlossen.
Ab 17 Uhr sind wir wieder für Sie da.

Medien mit Fälligkeit 31.5.17 sind bis Freitag, 2.6.17, verlängert.

Aktuelles

Sommer-Buchbasar am Sonntag, 18. Juni

Buchbasar am Rathaus

Sie freuen sich: auf den idealen Strandkorb-Roman, spannende Krimis, heißgeliebte Kinderbücher und die allerbunteste Sachbuch-Mischung!

Wir freuen uns: über das Engagement unserer Freunde der Bücherei, über schwer bepackte Buchbasar-Kunden, über den Basarerlös für unsere Stadt- und Schulbücherei!

Kommen Sie zum von den Freunden der Bücherei organisierten Buchbasar am Sonntag, 18. Juni, von 10 bis 18 Uhr. Sie finden uns mitten unter den Ständen beim Simon-und-Judäi-Markt am Rathaus und im Rathaus-Durchgang. 

 

Pop, Rock und mehr- unsere neue Musikabteilung

In unserer neuen Musikabteilung lässt sich viel besser stöbern - und man kann auch mal in anderen musikalischen Genres Neues entdecken. Neben Rock- und Popmusik finden Fans nun auch aktuelle CDs aus Jazz, Weltmusik, Klassik und Unterhaltungsmusik. Selbstverständlich kaufen wir weiterhin kontinuierlich Pop- und Rock-Alben von Interpreten und Bands, die es in die Charts geschafft haben. 

Weiterlesen …

Lesemäuse-Treff im Juni

Lesemäuse - Literarische Krabbelgruppe der Stadt- und Schulbücherei

Der nächste Bücherspaß für die Kleinsten findet am Donnerstag, 1. Juni, von 10:30 - 11 Uhr statt. Unsere ehrenamtlichen Gruppenleiterinnen Sissi Scholz und Nina Büchler unterhalten die Lesemäuse im Alter von 18 Monaten bis 3 Jahren mit einer Bilderbuch-Geschichte, mit Liedern, Reimen und Fingerspielen.

Beim Lesemäuse-Treff im Mai waren viele Kinder mit Mamas, einem Papa, zwei Omas in der Runde mit dabei und das Kasperltheater-Bilderbuch "Rotkäppchen und das Krokodil" hätten alle am liebsten gleich ausgeliehen. Aber es gibt ja in der Stadt- und Schulbücherei noch ein paar mehr Bilderbücher...

Lebenszeichen und Propaganda

Feldpostkarten waren während des Ersten Weltkriegs ein für die Soldaten höchst wichtiges Kommunikationsmittel und für die Angehörigen oft die einzigen Lebenszeichen aus dem Feld. Diese wurden aber streng zensiert und gleichzeitig zur Kriegspropaganda eingesetzt. Der Historiker Dr. Daniel Schönwald, stellvertretender Leiter des Landeskirchlichen Archivs der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern, hat im Pfarrarchiv Kalbensteinberg einen großen Fundus an Feldpostkarten entdeckt und thematisch aufbereitet. Weitere Leihgaben der Familien Wiesinger und Schönwald komplettieren die Ausstellung.

Die Präsentation reicht von der Musterung der Soldaten über den Kriegsdienst bis hin zu Abbildungen von Kriegsgräbern. Insbesondere die Funktion der Postkarte als Propagandamedium in religiös-nationaler Verbrämung kommt in den Exponaten zum Ausdruck.

Weiterlesen …